Wake On LAN unter Linux auf dem HP Microserver N40L nutzen

Um die Wake On Lan Funktion des HP Microservers nutzen zu können, reicht es nicht die Option im BIOS zu aktivieren. Unter ArchLinux kommt hinzu, dass WoL bei jedem Start erneut aktiviert werden muss und das Netzwerkinterface beim Shutdown nicht korrekt heruntergefahren wird.

Unter der Bedingung, dass das System schon mit systemd läuft und die Pakete ethtool sowie iproute2 installiert sind, lässt sich das Problem aber sehr einfach mit einem eigenen systemd-service umgehen.

Dazu wird die Datei /etc/systemd/system/wol@.service mit folgendem Inhalt angelegt

[Unit]
Description=Wake-on-LAN for %i
Requires=network.target
After=network.target
[Service]
Type=oneshot
RemainAfterExit=true
ExecStart=/usr/sbin/ethtool -s %i wol g
ExecStop=/usr/sbin/ip link set %i down

[Install]
WantedBy=multi-user.target

Anschließend muss der soeben erstellte Service unter Angabe des korrekten Netzwerkinterfaces (ip link verrät ihn; in meinem Beispiel enp2s0) noch aktiviert und gestartet werden

$ systemctl enable wol@enp2s0
$ systemctl start wol@enp2s0

Wenn alles problemlos durchgelaufen ist, sollte sich der Microserver nach dem Shutdown bspw per etherwake wieder aufwecken lassen.