Root und S-OFF bei Android-Smartphones von HTC

Was ist Root?

Ein Benutzer der über Rootrechte verfügt kann das Android-Betriebssystem nahezu vollständig beeinflussen. Das heißt, dass er sämtliche Konfigurationseinstellungen ändern kann und sogar dazu in der Lage ist, dass Betriebssystem auszutauschen (Stichwort CustomROM). Die Beeinflussung des Betriebssystemablaufs kann jedoch sehr gefährlich sein, da der root-Benutzer sämtliche Sicherheitsfunktionen deaktivieren kann.

Was ist S-OFF?

S-ON und S-OFF geben eigentlich nur an, ob das Security-Flag des Bootloaders aktiv (ON) oder inaktiv (OFF) ist. Wenn das Security-Flag aktiv ist, wird bspw verhindert, dass Änderungen an der System-Partition des Smartphones vorgenommen werden. Durch das Aushebeln der Sicherung, ergeben sich, z.B. für den Einsatz von CustomROMs, viele neue Möglichkeiten.

Diese Anleitung wurde nach bestem Gewissen erstellt und ich übernehme keinerlei Haftung für Schäden, die durch die nachfolgenden Schritte entstehen können.

Ihr braucht:

Zuerst stellt ihr sicher, das USB-Debugging aktiviert ist. Dazu geht ihr so vor: Einstellungen -> Anwendungen -> Entwicklung -> Haken bei USB-Debugging setzen.

Schließt das Gerät an den PC an, ladet Revolutionary herunter und entpackt es. Aber lasst die Seite geöffnet, weil ihr gleich noch einen Beta Key anfordern müsst!

Windows User starten Revolutionary mit einem Doppelklick auf die revolutionary.exe. Linux User führen “revolutionary” als Root in der Shell aus (bspw. mit “sudo ./revolutionary”).

Revolutionary sollte das Gerät jetzt erkannt haben und Informationen wie Gerätename, Bootloader-Version, Android-Version und ROM-Version anzeigen.

Jetzt gebt ihr auf der Seite von Revolutionary alle geforderten Informationen ein. Ihr bekommt sie ja gerade angezeigt.

Wenn alle angegebenen Daten korrekt waren, erhaltet ihr jetzt euren Beta-Key. Diesen gebt ihr in Revolutionary ein. Jetzt holt ihr euch am besten ’nen Kaffee, denn es wird garantiert ein paar Minuten dauern. Wichtig ist, dass ihr darauf achtet, dass die Verbindung zwischen Computer und Gerät nicht unterbrochen wird und am Gerät absolut nichts gemacht wird!

Während des Vorgangs wird das Gerät möglicherweise mehrfach neu gestartet und erweckt mehrfach den Anschein, als ob es tot wäre. Also keine Panik, das ist normal!

Wenn Revolutionary anschließend fragt “Do you want to download and flash ClockworkMod Recovery? [Y/n]”, bestätigt ihr  dies mit Y.

Um Root zu bekommen, wechselt ihr jetzt in den  Recovery-Modus. Dazu navigiert ihr mit den Lautstärketasten zum Menüpunkt “BOOTLOADER” und bestätigt durch kurzes Drücken der Power-Taste. Jetzt solltet ihr den Menüpunkt “RECOVERY” sehen. Also navigiert ihr wieder mit den Lautstärketasten hin und bestätigt wieder mit der Power-Taste.

Im Recovery wählt ihr den Menüpunkt “Install zip from sdcard” (navigieren könnt ihr mit den Lautstärketasten) und bestätigt eure Auswahl durch das kurze Drücken der Power-Taste. Im nachfolgenden Menü wählt ihr den Menüpunkt “choose zip from sdcard”. Jetzt müsst ihr zur su-bin-3.0.3-efgh-signed.zip navigieren, die ihr im Hauptverzeichnis der Speicherkarte ablegen solltet. Jetzt müsst ihr nur noch die Sicherheitsabfrage bestätigen, dazu navigiert ihr zu dem mit Yes beginnenden Eintrag. Jetzt seid ihr fast fertig. Ihr müsst nur noch aus dem Recovery raus und das Gerät wieder normal starten. Dazu wählt ihr den Eintrag “Go Back” und im folgenden Menü den Eintrag “reboot system now”.

Jetzt, wo euer Gerät wieder läuft, müsst ihr noch die App Superuser aus dem Android Market installieren. Die App kümmert sich dann um die Rechtevergabe und lässt euch dann individuell für jede App entscheiden, ob sie Rootrechte bekommt, oder nicht.

Bei meinem HTC Sensation Z710e hat die Prozedur mit Revolutionary ca 10 Minuten gedauert und sah zum Schluss so aus:

Revolutionary im Einsatz

Sollte es noch Unklarheiten geben, hinterlasst mir ’nen Kommentar und/oder fragt euch z.B. auf android-hilfe.de durch.