Nexus 4 entsperren und rooten

Theoretisch hätte  ich die Anleitung auch früher veröffentlichen können. Praktisch aber nicht, da ich kein Gerät hatte um sie selbst zu testen und ich hier bis dato noch keine ungetesteten Anleitungen veröffentlicht habe. Zudem bin ich nicht so klickgeil wie andere Blogs. Trotz der Tatsache, dass ich die Anleitung in der hier veröffentlichten Form getestet habe, übernehme ich keinerlei Haftung für Schäden, die durch die nachfolgenden Schritte entstehen können.

Wir benötigen

Bevor wir jetzt anfangen können, müssen wir die CWM-SuperSU-v0.96.zip erst auf unser Nexus 4 kopieren. Dazu suchen wir uns ein Terminal (Shell, Kommandozeile, whatever) und pushen das Archiv nach /sdcard. (Ja, ich weiß, dass das Gerät keine Speicherkarte hat. /sdcard ist aber der Mountpoint des internen Speichers.)

adb push CWM-SuperSU-v0.96.zip /sdcard/

Jetzt können wir mit dem Unlock unseres Gerätes weitermachen. Dafür bringen wir unser Gerät in den Bootloader

adb reboot-bootloader

und entsperren es mit

fastboot oem unlock

Ihr werdet zustimmen müssen, dass dadurch alle eure Daten auf dem Gerät gelöscht werden. Wenn euch eure Daten wichtig sind, solltet ihr mit der hier beschriebenen Methode vorher ein Backup anlegen.

Jetzt, wo die Kiste entsperrt ist, können wir uns mit dem Recovery befassen. Dazu müssen wir es zuerst flashen:

fastboot flash recovery recovery-clockwork-touch-6.0.1.0-mako.img

Danach müsst ihr mit den Volume-Keys navigieren, bis auf eurem Display “Recovery Mode” steht. Anschließend bestätigt ihr mit dem Power-Button.

Um jetzt Root zu erlangen, müssen wir lediglich noch SuperSU flashen. Dazu wählt den Menüpunkt “install zip from sdcard”, anschließend “choose zip from sdcard” und wählt jetzt die CWM-SuperSU-v0.96.zip aus. Bestägt die Abfrage noch und nach erfolgreichem Flash habt ihr Root.

Wählt jetzt den Menüpunkt “reboot device” und bestätigt auch die Abfrage. Danach wird sich euer Nexus 4 neustarten.

Euer Gerät ist jetzt entsperrt und ihr habt Root-Zugriff.