Mein Fazit zur 2012er Kollektion von Winterfinger

Anmerkung: Nachdem ich gestern auf die Facebook-Seite von winterfinger schrieb, dass ich “meine Erfahrungen verbloggen und das Thema für mich abhacken” werde, bekam ich gestern gegen Abend einen Anruf vom Geschäftsführer von winterfinger. (Mein Kommentar auf der Seite von winterfinger wurde bereits von denen gelöscht.)

Er erzählte mir, dass es bereits mehrere Reklamationen gab und die Stoffkollektion im Laufe der nächsten Woche(n) eingestellt wird, weil sich herausgestellt hat, dass die Handschuhe nicht waschbar sind. Man könne die Kollektion aber nicht sofort streichen, weil das der Marke schaden würde.

Dazu stellen sich mir im Nachhinein aber ein paar Frage: Warum wurde nicht vorher getestet, ob die Handschuhe wie angegeben waschbar sind? Warum geht man davon aus, dass die Einstellung einer Kollektion mehr schadet, als Negativberichte im Netz?

Wie dem auch sei, hier der ursprüngliche Beitrag. Der war nämlich bereits vor dem Telefonat fertig.

Um etwas von meinem Google-Hass der vergangenen Woche abzulenken, gibt’s heute ein kurzes Fazit zur 2012er Kollektion der winterfinger Smartphone-Handschuhe.

Am 29. Oktober habe ich mir die grauen Stoffhandschuhe aus der 2012er Kollektion von winterfinger bestellt, am 30. wurden sie verschickt und am 02. November wurden sie geliefert. So weit, so gut.

Nach dem Auspacken erstmal nen kleiner Schock: Die Handschuhe rochen komisch (keine Ahnung wie ich es beschreiben soll) und fühlten sich ebenfalls komisch an (erinnerte mich irgendwie an Schmiermittel). Den Funktionstest meisterten sie allerdings mit Bravur. Smartphone und Tablet hatten keinerlei Probleme damit meine Eingaben zu erkennen.

Da die Handschuhe aber komisch rochen und sich komisch anfühlten, wurden sie am nächsten Tag entsprechend den Waschhinweisen von winterfinger.de  gewaschen. Danach war auch alles in Ordnung, bis ich feststellte, dass sie durch den Waschgang ihre Leitfähigkeit verloren haben.

Die Kontaktaufnahme mit dem Support verlief relativ problemlos und 12 Tage nach meiner Mail hatte ich meine Ersatzlieferung. Die habe ich allerdings erstmal nicht gewaschen, damit ich hinterher wenigstens noch was zum Tragekomfort schreiben konnte. Zum Glück, denn auch die Ersatzlieferung verlor nach dem Waschen ihre Leitfähigkeit.

Die Handschuhe selbst sitzen sehr gut, sind aber leider nur minimal wärmer als ihre Vorgänger, was dazu führt, dass die Finger trotzdem sehr schnell sehr kalt werden (selbst bei den aktuellen Temperaturen). Desweiteren drücken sie zwischen den Fingern etwas und wenn sie mit Klettverschluss in Berührung kommen, lösen sich Fäden heraus.

Wer sich die die Handschuhe trotzdem näher anschauen möchte, kann sie über den Link am Ende des Artikels kaufen und somit die Versandkosten sparen.