DB Fahrpreisnacherhebung

Soo, dieser Saftladen meldet sich fast ein Jahr lang nicht und wagt es jetzt, einen Anwalt zwecks Inkasso auf mich zu hetzen? GEHT’S EUCH NOCH ZU GUT? Zur Geschichte: Damals habe ich auf bahn.de ein Ticket (sog. Onlineticket) für die Strecke Düsseldorf -> Stuttgart gekauft. Bezahlt wurde per Lastschrift, was dazu führte, dass meine EC-Karte als “ID-Karte” eingetragen wurde. Nachdem ich dann nach Terror am Bahnsteig (Verspätung, anderen Zug nehmen) endlich im IC 2311 Richtung Mannheim war, wurde dann auch promt kontrolliert. Sollte ja eigentlich kein Problem darstellen, oder? FALSCH! Ihr kennt die Deutsche Bahn nicht! Ticket vorgezeigt, Bahncard wurde eingescannt und dann wurde meine “ID-Karte” verlangt. Ich gab der Kontrolleurin also meine EC-Karte und siehe da, das Gerät wollte sie nicht einscannen. Nach dem dritten Fehlversuch wurde mir dann ein neues Ticket zum erhöhten Fahrpreis (Fahrpreis zzgl. 40€ fürs Schwarzfahren) ausgestellt, damit ich weiterfahren kann. Ich wurde gebeten, innerhalb von 14 Tagen, den Betrag in Höhe von 124,86€ auf das angegebene Konto zu überweisen oder halt Widerspruch einzulegen. Am 13.08.2010 um 13:33 Uhr tat ich dies auch innerhalb der Frist (13 1/2 Tage waren schon verstrichen..) über das Portal db-fahrpreisnacherhebung.de der DB. Alles wahrheitsgemäß ausgefüllt und abgeschickt, als Antwort kam dann nur eine automatisierte Email.

Sehr geehrte(r) Herr/Frau Philipp Born,

Ihre Mitteilung ist bei uns eingegangen. Nach der Bearbeitung nehmen wir mit Ihnen bei Bedarf unaufgefordert Kontakt auf. Eine Benachrichtigung erfolgt per Post. Aufgrund des erhöhten Posteingangs bitten wir um Verständnis, dass sich die Beantwortung Ihres Anliegens verzögern wird. Bis dahin bitten wir um etwas Geduld.

Diese Antwort wurde automatisch erstellt. Bitte antworten Sie nicht auf die Absenderadresse.

Konnte mir zu dem Zeitpunkt ja erstmal egal sein. Heute (Nach über einem halben Jahr!!) kam dann Post zwecks Inkasso. GEHT’S NOCH?!

Jetzt meine Frage an die Deutsche Bahn: Geht’s euch irgendwie zu gut, seid ihr einfach nur geldgeil oder fehlt euch der nötige Verstand?! Ich habe fristgerecht Widerspruch eingelegt und dafür gibt es Zeugen! Wenn ihr es wirklich darauf anlegt, sehen wir uns vor Gericht wieder!