/dev/blog von TamCore

made with Linux.

IPv6 auf Server

| 4 Kommentare


Wer auf seinem Root-Server IPv6 nutzen möchte, wird sich ärgern da die meisten Hoster noch kein IPv6 anbieten können/wollen.

Es gibt aber eine ganz einfache Möglichkeit wie man trotzdem an ein paar IPs rankommt.

Stichwort: 6to4

Mit Hilfe des 6to4 Service von net6.at kann man IPv6 mit relativ guten Pingzeiten nutzen.

Auf net6.at gibt man einfach öffentliche die IP-Adresse des Servers ein und man erhällt die Befehle zum 6to4 einrichten. Man kann alternativ auch ein kleines Shellscript benutzen was ich geschrieben habe.

Download: ipv6.sh

wget -O /usr/local/sbin/ipv6.sh http://tamcore.eu/wp-content/uploads/2009/01/ipv6.sh
chmod +x /usr/local/sbin/ipv6.sh
ipv6.sh eth0

Danach könnt solltet ihr überprüfen ob IPv6 jetzt funktioniert:

ping6 -c2 ipv6.google.com
PING ipv6.google.com(2001:4860:a003::68) 56 data bytes
64 bytes from 2001:4860:a003::68: icmp_seq=1 ttl=54 time=23.8 ms
64 bytes from 2001:4860:a003::68: icmp_seq=2 ttl=54 time=21.9 ms

--- ipv6.google.com ping statistics ---
2 packets transmitted, 2 received, 0% packet loss, time 1003ms
rtt min/avg/max/mdev = 21.917/22.904/23.892/0.999 ms

Damit es den Befehl “ip” gibt, muss unter Debian/Ubuntu das Packet iproute installiert sein.

Damit nach jedem Reboot IPv6 wieder zur verfügung steht, könnt ihr euch einen Crontab einrichten der das Script nach einem Reboot wieder ausführt:

@reboot /usr/local/sbin/ipv6.sh eth0

Autor: Philipp

Linuxer seit dem 14. März 2009 und Android-Fanboy seit 5. Juli 2010. Etwas kompliziert, schwäbisch und pessimistisch. Auch zu finden bei Twitter, und Facebook.

4 Kommentare

  1. Pingback: Rootserver mit IPv6 - Server Support Forum

  2. Hey vielen dank für deine Empfehlung.

    Nimm doch bitte mal mit mir Kontakt über die angegebene E-Mail auf. Würde gern dein Shell-script zum download über 6to4.64x.org anbieten.

    Dein Blog bzw Tutorial wurde auf 6to4.64x.org verlinkt.

    Ebenfalls kannst du die seite über http://ipv6.schrottnetz.net erreichen.

    Gruss

    gery

  3. Vielen Dank für das Script, leider scheint es nicht auf vServern zu funktionieren, oder? Mittels "ifconfig" sehe ich als devices nur lo, venet0 und venet0:0.

    Das Script gibt dann nur soetwas aus: ipv6.sh venet0

    Free IPv6 Connectivity for Servers over 6to4.64x.org

    ioctl: No such device

    SIOCGIFFLAGS: No such device

    Cannot find device "6to4"

    Cannot find device "6to4"

    Your IPv4 IP: 127.0.0.1

    Your IPv6 IP: 2002:7f00:0001::1

    Gehts garnicht auf vServern oder muss dafür etwas am Script angepasst werden?

    MfG,

    cider

Hinterlasse eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.